Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

17217004 Goaß oder Goiß, Boppel oder Knaul? - Ein Gang durch die schwäbischen Sprachlandschaften


Beginn Do., 22.02.2018, 15:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 3,00 €
Dauer 1 Termin(e)
Kursleitung Hubert Klausmann

Seit sieben Jahren untersuchen Wissenschaftler des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen die Dialekte Nord Baden-Württembergs, um die letzte Lücke in der Erforschung der süddeutschen Dialekte zu schließen. Inzwischen sind zwischen Ulm und Karlsruhe, Mannheim und Wertheim in 160 Ortschaften über 400 Interviews mit Einheimischen durchgeführt worden. Auch der Ostalbkreis gehörte zum Untersuchungsgebiet. Bei den Befragungen ging es um Themen der Landwirtschaft (Wie sagt man zur Jauche?), um Obst und Gemüse (Gibt es einen Dialektausdruck für Kartoffeln?), um den Menschen (Wie nennt man die Sommersprossen?), um das Wetter (Wie nennt man die Pfütze?) und um viele weitere Sachgebiete. Alle Antworten wurden aufgeschrieben und in Tübingen zusammengetragen, wo Karten zu den einzelnen Themen gezeichnet werden. Ein führender Experte rund um das Schwäbische und Leiter der entsprechenden Forschungseinrichtung berichtet kurzweilig und anschaulich.
In Kooperation mit dem Förderverein "schwäbischer Dialekt" e.V.

Foto1

Bitte Kursinfo beachten

Kursort

Gemeindehaus St. Martin

Stadtlanggasse 6
72108 Rottenburg

Termine

Datum 22.02.2018 Uhrzeit 15:00 - 16:30 Uhr Ort Stadtlanggasse 6, Gemeindehaus St. Martin, Rottenburg