Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

19210108E Martin Bubers Beitrag zur Philosophie des 20. Jahrhunderts Angesprochen vom ewigen Du


Beginn Di., 19.11.2019, 19:30 - 21:45 Uhr
Kursgebühr 5,00 € nicht ermäßigbar
Dauer 1x
Kursleitung Wolfgang Urban

Martin Buber (1875-1965), der Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchandels 1953, ist eine der großen Gestalten des Judentums im 20. Jahrhundert und der Philosophie und Theologie in Deutschland.
Er hinterließ als politischer, als religiöser und philosophischer Denker ein umfangreiches Oeuvre. Etwa gleichzeitig mit den anderen bahnbrechenden Werken der Philosophie im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts wie "Geist der Utopie" (1918) von Ernst Bloch (1885-1977) oder "Sein und Zeit" (1927) von Martin Heidegger (1889-1976) erschien 1923 Bubers zentrales philosophisches Werk "Ich und Du".
Der Vortrag wird mit einem Überblick zum Gesamtschaffen, wozu nicht zuletzt dessen Erforschung und Dokumentation des "Chadissismus", der einzigartigen mystisch inspirierten Frömmigkeitskultur des jiddischsprachigen Ostjudentums des 18. und 19. Jahrhunderts gehört, einer Kultur aus der auch der große Maler Marc Chagall hervorgegeangen ist, den Ansatz des philosophischen Denkens von Martin Buber vorstellen, das den Menschen und das Menschsein in der Zwiesprache mit dem Anderen bis hin zum Ganz-Anderen, in dem Gott aufscheint, verortet.

Foto1


Anmeldung nicht erforderlich

Kursort

204, vhs

Sprollstr. 22
72108 Rottenburg

Termine

Datum 19.11.2019 Uhrzeit 19:30 - 21:45 Uhr Ort Sprollstr. 22, vhs Hauptgebäude, 204